Dezibelles

Das Zürcher Vokalensemble Dezibelles wurde im Jahre 2009 Andrea Fischer, Mélanie Wullschleger-Lacroix, Anna Liechti und Rebekka Bräm gegründet. Die vier jungen Frauen aus Zürich haben es sich von Anfang an zum Ziel gesetzt, unterschiedlichste Musikstile in ihre Programme einzubauen. Die musikalische Klammer auf höchstem Niveau entsteht durch die wunderbaren Arrangements, welche Andrea Fischer eigens für das Ensemble erstellt. Der so entstehende ausgewogenen und immer anspruchvolle Klang erlaubt es den vier Sängerinnen von schwierigster klassischer Literatur über Jazz-Standards, bis hin zum scheinbar profanen Volkslied oder sogar Popsong immer auf höchstem musikalischen Niveau zu musizieren.

Rebekka Bräm  Sopran

Die Zürcher Sopranistin absolvierte ihre Bachelor- und Masterstudien mit Schwerpunkt Performance an der Hochschule Luzern. Postgraduale Studien führten sie nach Wien, wo sie sich an der Universität für Musik und darstellende Kunst weiterbildete. Als Solistin beschäftigt sich Rebekka Bräm vor allem mit Oper und war schon als Fiordiligi im Internationalen Opernstudio „Silvio Varviso“ sowie in kleineren Produktion in Luzern und Zürich zu erleben. Sie widmet sich aber auch leidenschaftlich der geistlichen Musik und war im vergangenen Dezember unter der Leitung von Franz Schaffner als Solistin in Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium im KKL Luzern zu hören.

Daniela Villiger Mezzosopran

Die Zuger Mezzosopranistin Daniela Villiger entschied sich nach einer musikalischen Jugend vorerst für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich, welches sie mit einem Bachelor abschloss. Danach zog es sie zurück zum Musical und sie absolvierte ihre Ausbildung an der „London School of Musical Theatre“. Sie stand in London unter anderem in “Carnival”, “Mr. Christmas” und “Love & Money” und in der Schweiz als Katherine in „Hope”, Miss Sherman in “Fame” sowie als Louise in “La Vie Parisienne” auf der Bühne. Zurzeit arbeitet sie Teilzeit in einer Eventagentur und singt im Close Harmony Trio „Swinglisch“.

Editha Lambert Alt

Die Altistin Editha Lambert absolvierte ihre Bachelor- und Masterstudien in Gesang und Gesangspädagogik an der Martin-Luther-Universität im deutschen Halle und studiert seit 2017 im Master Performance an der ZHdK. Ihre Engagements im Bereich Musiktheater führten sie unter anderem an die Bad Hersfelder Festspiele und ans Theaterhaus Bad Lauchstädt. Sie war ausserdem wiederholt als Solistin mit der Staatskappelle Halle Saale zu erleben und ist ebenfalls als Schauspielerin tätig, beispielsweise in der ZDF-Serie Soko-Leipzig.

Nicole Hitz Sopran

Nicole Hitz ist auf dem Hirzel ZH aufgewachsen und studierte Gesang an der Hochschule Luzern sowie am Schweizer Opernstudio der Hochschule der Künste Bern. An der Zürcher Hochschule der Künste studierte sie ausserdem im CAS Praxis Musikpädagogik und bildete sich in CVT (complete vocal technique) weiter.
Am Opernhaus Zürich sang die Sopranistin in den “Musikgeschichten” sowie in “Märchen auf dem Klangteppich”, daneben stand sie unter anderem als Adina in „L’elisir d’amore“ oder Drusilla in „L’incoronazione di Poppea auf der Bühne. Nicole Hitz ist ferner als Konzertsängerin und Gesangslehrerin tätig.

Andrea Fischer musikalische Leitung

Andrea Fischer studierte Schulmusik mit Hauptfach Gesang an der ZHdK, wo sie sich zudem im Bereich Chorleitung weiterbildete. Sie war von 2009 bis Mitte 2018 ebenfalls sängerisches Mitglied von Dezibelles und ist heute für die musikalische Leitung des Ensembles verantwortlich. Gemeinsam mit Rebekka Bräm kreiert sie ausserdem die künstlerische Gesamtkonzeption von Dezibelles.