Ivana Pristašová

Ivana Pristašová ist eine in ganz Europa gefragte Solistin und Kammermusikerin. Neben der klassischen Musik setzt sie sich intensiv mit zeitgenössischer Musik auseinander und brachte bereits unzählige Werke zur Uraufführung. Ihr Violinstudium absolvierte sie am Konservatorium in Bratislava sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. M. Frischenschlager. Große Bedeutung in ihrer künstlerischen Entwicklung hatte für Ivana Pristašová die Begegnung mit Frau Prof. Eugenia Tchougaeva, die sie über viele Jahre als Lehrerin betreut hat. Ivana Pristašová arbeitete intensiv mit dem Klangforum Wien und dem oenm/österreichisches ensemble für neue musik Salzburg in zahlreichen Projekten in ganz Europa zusammen. Heute ist sie Mitglied des „Ensemble Phace/contemporary music“ in Wien, das bei vielen bedeutenden Festivals auftritt. Als Kammermusikerin spielte Ivana Pristašová mit bedeutenden Künstlern wie Benjamin Schmidt, Robert Cohen, Vladimir Mendelssohn, Gottlieb Wallisch und Patricia Kopatschinskaja zusammen und arbeitete intensiv mit Komponisten wie S. Sciarrino, H. Lachenmann, G. F. Haas, E. Poppe, B. Gander. B. Furrer, Ch. Herndler, P. Billone, G. Torro-Perez u.a. Seit einiger Zeit interessiert sie sich auch vermehrt für Jazz und „world music“, sie tritt u.a. mit Dhafer Yousseff (Oud), Jatinder Thakur (Tabla) und Peter Herbert (Kontrabass) auf. Zudem nahm sie auch an mehreren Tourneen und CD-Produktionen mit dem „Vienna Art Orchestra“ unter der Leitung von Matthias Rüegg teil. Ivana Pristasova lebt seit 2012 mit ihrer Familie in der Schweiz.