„d-s-c-h“

Im LOKAL Zürich Fluntern spielen Stefan Tarara, Romaine Bolinger, Payam Taghadossi, Katya Gorovaya

9. März 2017 20:00 - 21:15 Im LOKAL Zürich Fluntern spielen Stefan Tarara, Romaine Bolinger, Payam Taghadossi, Katya Gorovaya

Stefan Tarara Violine
Romaine Bolinger Violine
Payam Taghadossi Violoncello
Katya Gorovaya Viola

Die musikalischen Töne, die sich aus den Anfangsbuchstaben seines Namen Dmitri Schostakowitsch „d-s-c-h“ ableiten, verwendete der Komponist fast ausschliesslich als Material für sein 8tes Streichquartett op 110. Er schuf damit eines der eindrücklichsten Werke der Streichquartett-Literatur.
Dieses Quartett widmete er den Opfern des Krieges und des Faschismus. Es ist ein sehr persönliches Werk Schostakowitschs, was sich nicht nur im aus seinem Namen abgeleiteten Thema manifestiert.

Das Programm des Abends

Dmitri Schostakowitsch (1906 – 1975)
Streichquartett No.8 op.110
„Dem Gedenken der Opfer des Krieges und des Faschismus“
I. Largo – II. Allegro molto – III. Allegretto – IV. Largo – V. Largo

Im Anschluss an das Konzert findet ein kleiner Apéro statt.
Der Eintritt ist frei – es gibt eine Kollekte.
Gerne reservieren wir Ihnen einen Platz, bitte senden Sie uns eine kurze Mitteilung auf contact@prima-volta.ch

Das Konzert findet im LOKAL Zürich Fluntern statt. Informationen zur Anfahrt sind unter Kontakt.