Tangoserenade

Zum Saisonauftakt spielt das Galatea Streichquartet im LOKAL, Zürich Fluntern

24. Oktober 2017 20:00 - 21:15 Zum Saisonauftakt spielt das Galatea Streichquartet im LOKAL, Zürich Fluntern

Yuka Tsuboi Violine
Sarah Kilchenmann Violine
Hugo Bollschweiler Viola
Julien Kilchenmann Violoncello

„Der Tango ist der direkte Ausdruck dessen, was Dichter oft in Worte zu fassen versucht haben: Der Glaube, dass der Kampf ein Fest sein kann.“  Jorge Luis Borges

Im Programm der „TANGOSERENADE“ sind von argentinischen Arrangeuren eigens für das Galatea Quartet eingerichtete Tangos zu hören. Es sind dies exquisit arrangierte, speziell auf die Streichquartettbesetzung zugeschnittene Miniaturen, die durch klangliche Üppigkeit und rhythmischen Drive bestechen.
Neben dem klassischen Repertoire hat das Galatea Quartett schon immer ungewohntes Terrain erkundet und innovative, genreübergreifende Konzepte entworfen. Die Kombination von Tango und Beethovens erstem Streichquartett ist Ausdruck der ungebrochenen Experimentierfreude des Quartetts. Beethoven begann 1799, die Geschichte des Streichquartetts radikal neu zu definieren. Der Tango hat ebenfalls ein Genre geprägt, das in seiner Eigenart ebenso monumental in der Musikgeschichte thront wie Beethovens gewaltiger Korpus von 18 Streichquartetten. „Tango ist die Luft, das Leben, die Liebe oder die Trauer. Tango ist alles“ (Carlos Matheos). Diesen Totalanspruch kann nur wenig Musik für sich reklamieren. Beethoven und Tango gehören dazu.

 

DAS PROGRAMM DES ABENDS

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Streichquartett F-Dur op. 18/1

Enrique Delfino (1895 – 1967)
Grisetta; Recuerdos de Bohemia

Osvaldo Nicolás Fresedo (1884 – 1984)
Vida mia

u.a.

____

Im Anschluss an das Konzert findet ein kleiner Apéro statt.
Der Eintritt ist frei – es gibt eine Kollekte.
Gerne reservieren wir Ihnen einen Platz, bitte senden Sie uns eine kurze Mitteilung auf contact@prima-volta.ch

Das Konzert findet im LOKAL Zürich Fluntern statt. Informationen zur Anfahrt sind unter Kontakt.